Toggle SlidingBar Area
Begeisterte Fans 2018-02-25T21:35:56+00:00

Das sagen unsere Fans über die Internationalen Tubatage in Grossarl!

»Im Jahr 2018 nehme ich zum 3. Mal bei den Tubatagen in Großarl teil. Faszinierend ist für mich die Entschleunigung, die ich bei den bisherigen Tubatagen erfahren habe. Herrlich viel Zeit, sich ohne Langeweile ausgiebig und in chilliger Atmosphäre unter Gleichgesinnten mit der Tuba zu beschäftigen. Ich freue mich schon wieder drauf!«

Manfred Schweiger aus Bad Hofgastein, Salzburg – Trachtenmusikkapelle Bad Hofgastein

»Ich fahre bereits seit mehreren Jahren zu den Tubatagen. Für mich als Tubastudentin ist es jedes Mal eine Bereicherung, sei es musikalisch, als auch kameradschaftlichen, über die Jahre haben sich viele Freundschaften entwickelt und durch die top Organisation und die sehr kompetenten Dozenten ist für jeden Tubisten, egal ob Anfänger oder Student das richtige dabei.
Do samma dabei…«

Sandra Kafmann aus Welschnofen, Südtirol – Tubistin der Blechspucker, Stadtkapelle Bozen und Musikkapelle Tiers

»Ich bin bis auf 1x immer dabei gewesen und für mich war es immer lehrreich, es macht Spaß mit Freunden und Dozenten zu musizieren.Super ist immer das Dozentenkonzert, wo wir hören, was auf der Tuba alles möglich ist.«

Kurt Budimayr aus Neukirchen am Großvenediger, Salzburg – TMK Neukirchen am Großvenediger

»Die Tubatage sind „der Hammer“: Musizieren mit Gleichgesinnten unter Anleitung von genialen Dozenten! Von jung bis alt, vom Anfänger bis zum Genie, alle profitieren und erleben unvergessliche Tage mit tiefem Blech. Das Rundumservice durch das charmante Team rund um Susanne Gratz und durch das Hotel Post machen die Tage zu einem Highlight im Kalender jedes Tubisten! Do samma dabei!« 

Martin Spalt aus Nüziders, Vorarlberg – Sonnenberger Harmoniemusik Nüziders

»War jetzt zweimal bei den Tubatagen und ich kann nur sagen: „Oanfoch lei pärig”. Viele nette und lustige Leute, mit denen man viel Spaß und Musik machen kann. Coole Dozenten, die ein Highlight mit ihrem Konzert darstellen. „Do sein mor dobei”.«

Martin Weger aus St. Michael Eppan, Südtirol – Bürgerkapelle St. Michael Eppan

»Internationale Tubatage – da samma dabei ist da Slogan und wieso bin i do nit dabei? Ich war mir nicht ganz sicher, ob das was für mich ist, aber die Zweifel waren schon nach der Begrüßung durch Rupert, Vorstellung der Dozenten und der ersten Einzelunterrichtseinheit vergessen. Wertvolle Praxistipps am Gerät  für uns Amateure von Tubaprofis aus den verschiedensten Regionen und Ländern werden einem da vermittelt, echt gewaltig. Man merkt einfach, dass an diesem Event nur nette Leute beteiligt sind, von der ORGA bis hin zu den Dozenten und da Rupert als Gallionsfigur – so werden Erfolge gemacht. Gratulation!!«

Fazit: Tuba is a geiles Instrument!

Herbert Persterer-Resch aus St.Johann/Pg, Salzburg – Bürgermusik St.Johann/Pg

»Bisher habe ich 2 Mal an den Tubatagen teilgenommen. Jedes Mal konnte ich mit neuen Erkenntnissen nach Hause fahren. Besonders der Einzelunterricht, der mehrmals übers Wochenende angeboten wird, gibt die Möglichkeit, sich bei Problemstellungen von unterschiedlichen Dozenten höchst kompetent helfen zu lassen und jedenfalls einen konkreten persönlichen Fortschritt zu erzielen. Aber auch die verschiedenen Gruppenspiele, die man sich frei auswählen kann, sind sehr förderlich. Höhepunkte sind zweifellos das Dozentenkonzert wie auch der öffentliche Gesamtchor. Nicht zu kurz kommt auch die Geselligkeit – mitunter ausgiebiger als geplant. Die Veranstaltung kann uneingeschränkt weiter empfohlen werden und ist die längere Anreise sicher wert.«

 Herwig Mayrhofer aus Gisingen, Vorarlberg – Mitglied des MV Gisingen (www.mvgisingen.at)

»Bereits nach dem ersten Mal war für mich klar, dass die Internationalen Tubatage für mich in Zukunft ein fixer Termin werden. Ich finde es einfach toll, mit so vielen Tubisten zusammen zu spielen und noch dazu von internationalen Profis gute Tipps zu bekommen. Natürlich kommt der Spaß auch nicht zu kurz ;)«

Matthias Targa aus Gries/Bozen, Südtirol – Bürgerkapelle Gries

»Als Jungstar beim Tubaspielen war ich 2017 das zweite Mal bei den Tubatagen dabei. Für mich ist es eine große Erkenntnis gewesen mit den besten Tubisten spielen, üben zu dürfen. So viel Kollegialität und Eingehen auf Mitmenschen habe ich selten erfahren dürfen. Ich kann dem ganzen Team um Rupert nur gratulieren. Freue mich, wenn es wieder heißt auf nach Grossarl zu den Tubatagen.«

Erich Leitner aus Dorfgastein, Salzburg – Obmann TMK Strochner Dorfgastein

»Meine beiden Tuba Kollegen und ich waren 2017 zum ersten Mal dabei. Was wir hier erlebt haben, war weit über unseren Erwartungen und hat mich sehr geprägt. Die Qualität der Dozenten, der Umgang mit den Teilnehmern war einfach erlebenswert. Lieber Rupert, top organisiert und vorbereitet. Ein Muss für jeden Tubisten“«

Josef Mosbacher aus Strallegg, Steiermark – Musikkapelle Strallegg

»Seit 2014 lerne ich Tuba. Mein Lehrer hat mich dann auch motiviert gleich im ersten Lehrjahr 😉 zu den Tubatagen nach Grossarl mitzufahren. Seitdem will ich da dabei sein, wenn es sich irgendwie ausgeht. Das Niveau der zahlreichen Dozenten ist richtig faszinierend. Mit der Tuba gastiert in Grossarl jedes Jahr eine begeisterte Szene mit großartigen Musikern und Persönlichkeiten.«

Mathias Baischer aus Munderfing, Oberösterreich – OM Munderfing

 

»Die internationalen Tubatage sind ein Highlight im Musikerjahr. In kürzester Zeit lernt man von den unterschiedlichsten LehrerInnen vielfältige Spielmethoden, Tipps und Tricks. Sowohl der Einzel-, als auch der Gruppenunterricht sprechen für sehr professionelles und hohes Niveau. Der krönende Abschluss ist das gemeinsame Konzert, bei dem Anfänger bis hin zu Profis zusammen musizieren. Für mich ist diese Erfahrung sehr wertvoll und jedem/r TubaspielerIn zu empfehlen!«

Angela Quehenberger aus St. Martin/Tgb. –  TMK St. Martin/Tgb. 

»Die Tubatage in Großarl waren für mich sehr lehrreiche Tage! Ich habe dort auch viele neue Tubisten kennengelernt! Am meisten haben mir die tollen Abende mit den Dozenten und den anderen Kursteilnehmer gefallen! Das Dozentenkonzert aber auch unser Kursteilnehmer-Konzert waren zwei Highlights der Tubatage. Ich freue mich schon auf das nächste Mal!!!!!«

Gabriel Mauroner aus Seis am Schlern, Südtirol –  Musikkapelle Seis am Schlern, Südtirol

»2017 war ich das erste Mal dabei! Ich war überwältigt von den Teilnehmern und den Dozenten!! Es wurde mir ein „Tor zu einer anderen Dimension“ des Tubaspielens eröffnet! Es ist unglaublich, was man in 2 Tagen dazulernen kann! Das Konzert der Dozenten am Abend des 1. Tages war unglaublich toll und inspirierend. Auch das Konzert am Dorfplatz mit allen Teilnehmern und Dozenten war ein Erlebnis der Sonderklasse!! Ich bin 2018 sicher wieder dabei!!!!«

Rainer Hofecker aus Pressbaum, Niederösterreich – MV Hirtenberg/AAOP (Austrian Aviation Orchestra Project)

»Mein Name ist Markus Schwed, ich bin Kapellmeister der TMK Kleinarl und war schon 3 Mal in Großarl bei den Tubatagen bzw. Musiktagen. Das Besondere daran ist die große Vielfalt der Lehrer, die Motivation jedes Einzelnen, der am Kurs teilnimmt und die herzliche Organisation vom Rupert und seiner Frau!! Es werden alle gleich professionell unterstützt, vom Anfänger bis zum Profi, egal ob Kinder oder Erwachsene. Rupert DANKE, dass du uns dies ermöglichst!!«

Markus Schwed aus Kleinarl, Salzburg –  Kapellmeister TMK Kleinarl

»Die Tubatage sind eine großartige Gelegenheit  sich auf seinem Instrument weiter zu bilden! Man hat nur selten die Möglichkeit bei so vielen Profis Unterricht zu nehmen und bekommt jede Menge Tipps und Tricks, sei es zur Atemtechnik, Ansatz, oder zur Interpretation eines Stücks. Dazu kommt die „Hetz“, die mit so vielen Tubisten natürlich vorprogrammiert ist! 😉 Ganz besonders ist auch das Dozentenkonzert, das mir einen riesen Ansporn gegeben hat endlich F-Tuba dazu zu lernen. Und es ist einfach toll so viele Tubisten auf einem Haufen zu sehen!

Elias Prantl aus Partschins, Südtirol – Musikkapelle Partschins

»Ich war 2017 zum 2. Mal dabei. Am Besten hat mir bisher gefallen, dass man speziell im Einzelunterricht von den Dozenten wertvolle Tipps bekommt, was man verbessern kann. Auch die Kurse für Atemtechnik oder auswendig Bassln waren wertvolle Erfahrungen für mich. Weitere Highlights waren natürlich auch das Dozentenkonzert, sowie das Gesamtspiel am Marktplatz.«

Günther Wimmer aus Altenfelden, Oberösterreich – Musikverein Altenfelden, Blasorchester der Linz AG Musik

»Ich war schon öfters dabei. Das gesamte Rahmenprogramm ist einfach stimmig. Super Dozenten, tolle Schauplätze zum Spielen, gute Unterbringung und Verpflegung, gemütliches Zusammensein. In der Runde fühlt man sich einfach wohl und die Gruppendynamik ist enorm. Man fährt immer wieder mit vielen Eindrücken nach Hause und ist absolut topmotiviert TUBA zu spielen.«

Johann Steiner aus Piesendorf, Salzburg – TMK Piesendorf

»Do bin I dabei – weil ich einfach gerne Tuba spiele! Zum einen gefällt mir ein Wochenende unter Gleichgesinnten und zum anderen schätze ich sehr die verschiedenen Referenten, wobei jeder seine eigenen Sichtweisen (Stil) hat. Dabei konnte ich für mich immer wieder was Neues entdecken! War bereits das 5. Mal dabei, und das nächste mal gerne wieder.«

Franz Voithofer aus St. Johann/Pg., Salzburg – Bauernmusikkapelle St. Johann/Pg.

»Ich bin schon mehrfach dabei gewesen. Man sieht hier was mit der Tuba alles möglich ist. Oft werden Tubisten belächelt, es heißt ihr da hinten mit eurem Humpta-Humpta. Mir gefällt, dass man jedes Jahr etwas dazulernt. Ein Highlight für mich ist immer das Dozentenkonzert sowie die Beiträge zur Instrumentenpflege.«

Rudi Danninger aus Simbach am Inn, Bayern – Wittibreuter Musikanten, Wacker Werkkapelle Burghausen (Bayerns bestes Blasorchester)

»Ich bin von den Tubatagen total begeistert –  ein super Event. Die Dozenten geben sehr viel positive Energie,
da wird das Dazulernen leicht gemacht und das Dozentenkonzert ist überhaupt auf einem Wahnsinnsniveau !
Es ist ein tolles Erlebnis mit so vielen netten KollegInnen gemeinsam zu musizieren und neue Kontakte knüpfen
zu können. Lieber Rupert, dir und dem gesamten Team ein herzliches Dankeschön für diese 2 unvergesslichen Tage !« 

Astrid Haumer aus Schwadorf, Niederösterreich – Musikverein Himberg

»Internationale Tubatage in Großarl, von Tubisten für Tubisten. Ein Workshop mit den besten Dozenten, die der Europäische Markt zu bieten hat und auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Ich bin seit den Anfängen dabei und werde wohl solange in das Tal der Almen fahren, solange Rupert Gratz diesen einzigartigen Lehrgang organisiert. Ich kann nur jedem Tubaspieler ans Herz legen, teil zu nehmen. Von der Unterkunft bis zum Unterricht ist alles bestens organisiert!«

Franz Brunner aus Neukirchen am Großvenediger, Salzburg – TMK Neukirchen am Großvenediger

»Ich war das 1. Mal dabei und hab in den zwei Tagen enorm viel gelernt. Die DozentenInnen waren hervorragend und haben ihr Wissen, was einen guten Tubisten ausmacht, weitergegeben. Letztendlich war es für mich auch eine Standortbestimmung, was ich alles beim Tubaspielen richtig mache und was noch ausbaufähig ist. Ich zehre und profitiere heute noch von diesen Tubatagen.  Einfach zum Weiterempfehlen.« 

Franz Narnhofer aus Strallegg, Steiermark – Musikverein Strallegg und Polizeimusik Steiermark. 

»Die Tuba-Tage sind einfach cool. Nette Leute, tolle Lehrer. Und ich treffe auch andere Mädchen, die Tuba spielen.«

Mona Viehhauser aus Maishofen, Salzburg – Trachtenmusikkapelle Maishofen

»Ich finde diesen Workshop einfach Hammer, da er so persönlich ist. Man wird begrüßt mit Kaffee und Kuchen, unterhaltet sich, lacht und feiert. Und das wichtigste, man lernt auch ganz viel dazu und lernt neue Freunde kennen. Die nächsten Tubatage in Grossarl sind wieder ein Pflichttermin, nur nehme ich dieses Mal meine Registerkollegen von der Musikkapelle Nauders als Verstärkung mit.«

Martin Lechthaler aus Nauders, Tirol – Musikkkapelle Nauders, Böhm Sound

»Ich war 2017 zum 1. Mal bei den Tubatagen.  Es hat mir gefallen, dass ich viel dazugelernt habe. Das Konzert hat mir am besten gefallen und meine Eltern waren begeistert.« 

Tina Fehlhofer aus Raab, Oberösterreich – MMK Raab

»Was mir an den Tubatagen so gefällt, ist einerseits, dass man viele neue Menschen kennen lernt, andererseits aber auch einige bekannte Gesichter wieder sieht. Darüber hinaus finde ich es toll, dass man die Möglichkeit hat von professionellen Referenten viel zu lernen. Jeder von ihnen hat eine andere Herangehensweise und genau diese Vielfältigkeit macht den Kurs aus. Ein Höhepunkt ist für mich das Referentenkonzert. Da ist mir bewusst geworden, welch tolles Instrument die Tuba ist.«

Sebastian Sykora aus Seekirchen am Wallersee, Salzburg

»Ich heiße Raphael bin 11 Jahre und komme aus Reutte in Tirol. Ich war 2017 das erste Mal bei den internationalen Tuba Tagen dabei, und ich kann nur sagen: HAMMER COOL!!!!!!!! Wir hatten viele schöne Lieder gespielt, hatten voll nette Lehrer, und wahnsinnig viel gelerntEs war wirklich das Highlight des Jahres für mich, weil zusammen musizieren ist einfach sooo schön. Das Abschlusskonzert war wirklich toll, es hat echt so viel Spaß gemacht! Leider verging die Zeit wie im Flug, und der Abschied ist uns allen sehr schwer gefallen. Aber wir kommen wieder, wenn es heißt: Tubatage 2018….Do samma dabei!!!!«

Raphael Schalk aus Reutte in Tirol – Bürgermusikkapelle Reutte

»Hallo, ich bin Dominik Brunner und 12 Jahre alt, ich bin jetzt schon 3 Jahre bei den Tubatagen dabei gewesen. Ich freue mich das ganze Jahr immer auf diese 2 Tage. Das Highlight für mich ist immer das Konzert ganz am Ende der 2 Tage. Aber leider merke ich dann immer, dass es schon vorbei ist. Ich freue mich immer Neues von anderen Lehrern zu lernen, und das Tuba Ensemble schwer „aufzumischen“

Dominik Brunner aus Bramberg, Salzburg – TMK Bramberg

»Mein Name ist Victoria Bindels, spiele bei den  Musifanten Zell am See, und war 2017 zum ersten Mal dabei. Ich hab viel dazugelernt und nette Leute kennengelernt. Auch die Lehrer waren super. Ich komme bestimmt wieder!«

Victoria Bindels aus Zell am See, Salzburg – Musifanten Zell am See

»Ich war das erste Mal bei den Tubatagen, deshalb meldete ich mich nur für einen Tag an, was ich schon nach der ersten Stunde bereute! Es war voll cool mit den andern Kindern Tuba zu spielen. Wir haben so Einiges dazugelernt, Freundschaften geschlossen und hatten viel Spaß! Das nächste Mal bin ich fix alle zwei Tage dabei! Freu mich schon!!!«

Manuel Stöckl aus Wald im Pinzgau, Salzburg – TMK Wald im Pinzgau

»Ich finde die Tubatage cool, weil man dort andere Musikanten trifft, sich anfreunden kann und gemeinsam auf der Tuba spielt.«

Lilli Posch aus Niedernsill, Salzburg – TMK Niedernsill 

Von Lilli gibt es ein unglaubliches Facebookvideo mit 500.000 Aufrufen! Interessiert? Hier der Link:

Lilli´s Video

»Nach 40 spannenden Jahren auf dem Hohen Blech waren die Tubatage, und speziell hier mein Tubalehrer Rupert Gratz musikalische Geburtshelfer für mein 2. musikalisches Leben auf diesem ehrfurchteinflößenden Instrument. Der Grund für mein Außigråsn – Tubaspielen erdet! Diese Veranstaltung ist ein perfekt geschnürtes Paket aus Einzelunterricht, Ensemblespiel, körperlich-geistiger Gymnastik (Yoga mit Susanne), vielen „How to do‘s……“ (Dozentenkonzert) und Individualwünschen kombiniert mit kulinarischen und landschaftlichen Highlights des Großarltals.«

Nächstes Jahr „samma sicher wieder dabei!“

Robert Scharfetter aus Radstadt, Salzburg – Stadtkapelle Radstadt

»Letztes Jahr kam ich als echtes Greenhorn zu den Tubatagen nach Großarl. Ohne vorher eine Tuba gespielt zu haben, ohne Notenkenntnisse, aber dafür mit einer dicken Portion an Abenteuerlust und Vorfreude dieses Instrument endlich lernen zu dürfen. Nach wenigen Stunden war die anfängliche Unsicherheit wie weggeblasen und ich war schon mittendrin in der Tubafamilie. Der Einzelunterricht, der Gruppenunterricht, aber vor allem das Zusammenspiel aller Tuben als Abschluss imponierten mir sehr. Die zwei Tage vergingen viel zu schnell und ich freue mich jetzt schon auf ein jährliches „Familientreffen“ bei den Internationalen Tubatagen in Großarl.«

Stefanie Lanz aus Feistritz, Steiermark – Musikverein Feistritz – St. Lorenzen

»Ich war zum ersten Mal bei den Tubatagen in Großarl. Und bestimmt nicht zum letzten Mal. Rupert Gratz hat es geschafft, großartige Referenten zu gewinnen und die gesamte Veranstaltung perfekt zu organisieren. Ich konnte aus dem intensiven Programm sehr viel für mich mitnehmen und ich habe viele hilfreiche Tipps bekommen, die ich auf der Tuba sofort umsetzen konnte.

Die Referenten sind allesamt Profis, die aber wunderbar auf die Problemchen von uns Amateuren eingehen und uns so richtig unterstützen können. Ich werde nächstes Jahr mit Sicherheit wieder dabei sein und freu mich schon sehr darauf.«

 Jürgen Ellmer aus Wagrain, Salzburg 

»Ich war schon 3 Mal dabei und ich war noch nie enttäuscht. Im ersten Jahr war ich leider nur einen Tag dabei (da war ich 7 Jahre). Besonders gut haben mir dann die zwei Tage gefallen (2 Tage nur Tuba spielen). Das Hotel ist auch toll. Es hat ein Schwimmbad. Immer wieder gibt es etwas Neues zum Lernen und manchmal neue Lehrer. Dabei sind auch noch Spiele… Ein Buffet gibt’s in den Pausen auch dazu. Am zweiten Tag gibt es immer am Nachmittag ein Konzert von den alten und den jungen Tubisten. Ich will mein Leben lang bei diesem Fest dabei sein.  Die Internationalen Tubatage in Großarl finden 2018 vom 7. bis 8. April statt. Würde mich freuen, wenn ihr dabei seid.«                                                                                

Tim Berger, 10 Jahre aus Mittersill, Salzburg – Tauernblasorchester Mittersill – Tutti Frutti

»Seit Gründung der Tubatage im Jahr 2009 durch Rupert Gratz nehme ich regelmäßig an den Tuba- und Musiktagen in Großarl teil. Für mich sind ein umfangreiches Kursangebot, perfekte Organisation, hervorragende Dozenten und eine tolle Atmosphäre überzeugende Faktoren, um an diesen Seminaren teilzunehmen. Selbst nach vielen Jahren nehme ich immer wieder neue Anregungen und Erkenntnisse mit nach Hause, um so meine Tubaspiel ständig zu verbessern. Viele Teilnehmer kenne ich nun schon einige Jahre und ich freue mich darauf, sie wiederzusehen, aber auch neue Teilnehmer kennenzulernen. Mein Enkel freut sich schon auf die nächsten Tubatage, denn da wird er zum ersten Mal daran teilnehmen, nach dem Motto „do samma dabei“.«

Rudi Wildenhof aus Altötting, Deutschland – Postmusik Salzburg, Wacker Werkkapelle, Symphonisches Blasorchester Werk Gendorf, Altöttinger Hofmusik 

»Ich war 2017 das erste Mal bei den Tubatagen dabei. Und was soll man sagen, einfach eine großartige Veranstaltung. Sei es Einzelunterricht oder Gesamtspiel, man bekommt immer ein super Feedback und Verbesserungsvorschläge. Aber eines der größten Highlights war für mich der kameradschaftliche Samstagabend. Einfach genial, wenn man so viele Leute kennenlernen darf, die die Tuba so schätzen wie einer selbst.«

Martin Waltl aus Fieberbrunn, Tirol – KMK Fieberbrunn

»Durch meinen äußerst engagierten Tubalehrer Rupert wurde ich auf die Internationalen Tubatage in Großarl aufmerksam gemacht. Als begeisterter Tubaschüler sind diese Tage zu einem Pflichttermin für mich geworden. Am meisten beeindrucken mich immer wieder die coolen Referenten, die stets gutgelaunt, fachlich top und uns ihr Können mit Spaß und Leidenschaft im Einzel- oder Gruppenunterricht vermitteln. Auch die Organisation und Bewirtung durch das Team ist hervorragend

Mein Motto für 2018, 2019, 2020, …: Do samma dabei!

Gernot Kalcher aus Mittersill, Salzburg – Tauernblasorchester Mittersill

»Spiele bei der Bauernmusikkapelle seit 38 Jahren und bin vom gelernten Flügelhorn zur Tuba aufgestiegen. Als ich damals angefangen habe Flügelhorn zu lernen, wurde dies durch die älteren Musiker der Kapelle bestritten. Wenn man heute ein Instrument erlernen möchte, stehen entsprechend ausgebildete Lehrer/innen zur Verfügung. Weiter lernen und dazu lernen auch wenn man schon etwas älter ist, wird bei diesen toll organisierten Kursen von Rupert Gratz groß geschrieben. Neue Freunde kennen lernen, gute Tipps mit nach Hause nehmen und ein geselliges Beisammen sein.
– Ich freue mich schon auf die nächsten TUBATAGE.«

Rupert Thurner aus St. Johann/Pg., Salzburg – Bauernmusikkapelle St. Johann/Pg.

»Als ich 2011 zum ersten Mal an den Int. Tubatagen in Grossarl teilnahm, begeisterte mich das so sehr, dass ich an weiteren drei Tuba-Kursen teilnahm. Lobenswert ist die gesamte Organisation des Musicmania Team, die tollen Dozentinnen und Dozenten, die einem wertvolle Tipps in den verschiedensten Musikrichtungen mitgeben. Ein besonderer Höhepunkt ist das Dozentenkonzert, das auf hohem Niveau präsentiert wird. Eine derartige Teilnahme sollte in einer Tuba-Laufbahn nicht fehlen!«

Martin Keim aus Brixen, Südtirol 

Anmeldung

ausfüllen und schon bist du dabei!

Kursgebühr 2 Tages Seminar – »Tubatage« (Sa-So)

(Übernachtung und Essen sind nicht in der Kursgebühr enthalten)

EUR 194,00 (Frühbucherpreis/Person)

 Gültig für alle Buchungen bis 10. März 2018
ab 11. März 2018 Normalpreis von EUR 294,00

Vereinsrabatt:

– 15% ab 5 Teilnehmern eines Vereins
– 10% ab 3 Teilnehmern eines Vereins

Tubatage Hotline: +43 (0)676/ 43 69 846

Kursort: Neue Mittelschule Grossarl, Schulgasse 10, 5611 Grossarl

Ja, hiermit melde ich mich zu den Internationalen Tubatagen

 in Grossarl von 07. – 08. April 2018 an!

…do samma dabei!

""
1
Vornameyour full name
Nachnameyour full name
Strasseyour full name
PLZyour full name
Ortyour full name
Geburtsdatumyour full name
Telefonnummer
Instrument
F - TubaB - TubaBeides(C oder Es - Tuba)
Welches Instrument spielst du?
Abzeichen
JuniorBronzeSilberGoldKeines
Hast du schon ein Leistungsabzeichen?
Tubisten sind?
Wie bist du auf unseren Kurs gekommen?more details
0 /
Kommst du alleine oder in der Gruppe?more details
0 /
Spielst du in einem Verein, wenn ja, in welchem?more details
0 /
Anmerkungen oder Fragen gern hier!more details
0 /
Gutschein Codeyour full name

Jetzt brauchst du nur noch den Anmeldknopf drücken, dann melden wir uns umgehend bei dir!

Previous
Next